US-Bürger sind wegen Trumps Jerusalem-Entscheidung bedroht

Die Entscheidung von Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, verursachte viel Lärm. Die Muslime aus aller Welt sind darüber äußerst empört. Und je weiter, desto offensichtlicher ist es, dass sie sich mit Protesten, Unruhen, Auseinandersetzungen mit israelischen Polizisten und Drohungen gegen die Israelis nicht begnügen. Während die Arabische Liga von den Vereinten Nationen erfolglos fordert, für die Resolution zur Verurteilung der Entscheidung vom US-Präsidenten zu stimmen, und bereitet sich, gegen die USA Sanktionen einzuführen, rufen radikale Islamisten zur Verfolgung der US-Bürger auf.

Das kann bestimmt schief ausgehen, denn unschuldige Amerikaner müssen wegen der kurzsichtigen Handlungen der Politiker Blut lassen. Radikale Islamisten verbreiten im Internet den Aufruf zu Angriffen auf die US-Sportler und Fans während der Olympischen Winterspiele in Südkorea.



Übersetzung:

Fatwa zu den Angriffen auf amerikanische und israelische Sportler während der Olympischen Winterspiele in Südkorea

Nachdem Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt hatte, begannen amerikanische und israelische Islamfeinde, unsere Brüder aus Palästina zu töten, die ihr Leben opfern, um den Boden zu schützen, der den Muslimen von Rechts gehört. Viele Mudschahedin fühlen sich wegen der Untätigkeit bedrückt und denken über die Gegenwirkung den Ungläubigen. In diesem Zusammenhang wird diese Fatwa veröffentlicht.

Allah schenkte uns viele Möglichkeiten, um gegen unsere Feinde in der ganzen Welt zu kämpfen. Und um den Ungläubigen einen Denkzettel zu geben, müssen die Mudschahedin ihren Blick auf die Olympischen Spiele in Südkorea richten, wo sich unsere amerikanischen und israelischen Feinde befinden werden. Vor vielen Jahren hat die Gruppe "Schwarzer September" demonstriert, dass die Ungläubigen dem Heiligen Zorn nicht ausweichen können.

Unsere Brüder aus aller Welt müssen sich vereinigen und zusammen handeln, um die Schnee in Südkorea mit Blut unserer Feinde zu beflecken. Die Aufmerksamkeit ist jetzt an Nordkorea gefesselt und Allah ist sehr gut zu uns und wir müssen der Welt unsere Kraft und Einigkeit zeigen.

Die erzürnten Araber versprechen, sich nicht auf verbalen Tadel in den islamischen Foren und Kommentaren zu den Nachrichten über die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels zu beschränken. Es klingen die Aufrufe, sich zu vereinigen und der US-Außenpolitik Widerstand durch Gewalt und Anschläge gegen Amerikaner in der ganzen Welt zu leisten.



Die Leute wollen Dschihad! "Sprich: Wenn eure Väter und Söhne und eure Brüder und eure Frauen und eure Verwandten und das Vermögen, das ihr euch erworben habt, und der Handel, dessen Niedergang ihr fürchtet, und die Wohnstätten, die ihr liebt, euch lieber sind als Allah und sein Gesandter und das Kämpfen für Seine Sache, dann wartet, bis Allah mit Seiner Entscheidung kommt; und Allah weist den Ungehorsamen nicht den Weg." Ich will Dschihad!



Wir stoßen auf eine ungeschickte und erniedrigende Entscheidung. Die arabischen Staaten, die unter der US-Hegemonie stehen, nehmen uns unsere Würde, unsere Möglichkeiten, alles weg. Der Tag der Abrechnung kommt bald. Wartet auf die Vergeltung während der Olympischen Spiele 2018. Dieses Ereignis trägt sich in das Buch der Geschichte ein ebenso wie September 2001, wir versprechen das euch!

Der jüngste Versuch, einen Anschlag im Zentrum New-Yorks zu verüben, zeigt davon, dass die Zellen der Islamisten in den USA die Message erhalten haben. Das bedeutet, dass sich die US-Bürger nun umsehen müssen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.