Unterwegs im Auftrag des Weins

Deutsche Weinhoheiten besuchen das fränkische Anbaugebiet
 
Franken/Würzburg (rm). Im Rahmen ihrer Deutschland-Tour besuchte in der vergangenen Woche die 69. Deutsche Weinkönigin Katharina Staab mit ihren beiden Deutschen Weinprin-zessinnen Charlotte Freiberger und Laura Lahm das fränkische Anbaugebiet. Nach einer kur-zen Stippvisite beim Terroir f-Aussichtspunkt an der Vogelsburg und einem tollen Blick auf die Mainschleife für die Fränkische Weinkönigin Silena Werner mit den deutschen Weinhoheiten nach Escherndorf, um dort die Weingüter Clemens Fröhlich und Horst Sauer, die erst vor kurzem von Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner mit einem Staatsehrenpreis ausgezeichnet wurden, zu besuchen. Am zweiten Tag standen dann das Weingut Johannes Barth in Iphofen und die Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim auf dem Programm. Am frühen Nachmittag ging es dann für die vier Weinbotschafterinnen zum viel diskutierten Brückenschoppen auf die Alte Mainbrücke. Abgerundet wurde die zweitägige Frankenbereisung durch einen Besuch im Würzburger Juliusspital. Dort wurden die vier Damen von Oberpflegamtsdirektor Walter Herberth begrüßt und von Weingutsleiter Horst Kolesch durch die bekannte Rokoko-Apotheke und die historischen Keller geführt.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.