Über 2000 Besucher kommen zum Diözesanempfang im Congress Centrum Würzburg

Mit tosendem Applaus begrüßen die über 2000 Gäste des Diözesanempfangs Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Congress Centrum Würzburg.
Bischof begrüßt Bundeskanzlerin

Würzburg (rm). Freudestrahlend stand Bischof Dr. Friedhelm Hofmann am Montagabend im Foyer des Würzburger Congress Centrums und begrüßte mit einigen Verantwortlichen der Diözese die über 2000 Gäste beim diesjährigen Empfang. Das Interesse war so groß wie nie, denn alle waren gekommen, um Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zu hören. Nach dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Würzburg referierte Merkel gut 30 Minuten zum Thema „Verbundenheit in offener Gesellschaft: Pluralität und Identität – Herausforderung und Chance“ und forderte zu gegenseitigem Respekt und Zusammenhalt in einer offenen Gesellschaft. Wichtige Themen waren auch Sicherheit und Freiheit. Außerdem forderte die Kanzlerin dazu auf, sich eindeutig gegen Attacken auf die Demokratie zu stellen und Courage zu zeigen. Keine Lösung sei es, den Problemen der Zeit mit Polarisierung und Populismus zu begegnen. Immer wieder hob Merkel die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements für die Gesellschaft hervor. Über 20 Millionen Ehrenamtliche bilden ein Netzwerk für Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Darauf können wir stolz sein, so die Kanzlerin. Nachdem der langanhaltende Applaus verklungen war, dankte Bischof Hofmann der Bundeskanzlerin für ihre an Einsichten, Anregungen und Ermutigungen reichen Impulse am Beginn des Jahres 2017. Als kleines Dankeschön überreichte er einige Bocksbeutel vom Würzburger Bürgerspital und Juliusspital.

Text und Bilder: Rudi Merkl
2 Kommentare
49
bertina39 gonzalo aus Würzburg Stadt | 14.02.2017 | 16:30   Melden
49
bertina39 gonzalo aus Würzburg Stadt | 14.02.2017 | 16:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.