"The Living" ist der beste Newcomer Bayern

Die beiden Moderatoren Dominik Kollmann (l.) und Tobi Grimm (r.) zeichneten Max Giesinger mit dem Bayerischen Musiklöwen aus.
Weit über 2000 Zuschauer feiern beim großen Contest-Finale in der Würzburger Posthalle

Würzburg (rm). Seit vergangenem Samstag steht es nun fest: Der beste bayerische Newcomer kommt aus München und heißt „The Living“. Wie von Festival-Organisator Michael Jodl von der Eventagentur „Die Gebrüder Krimm“ zu erfahren war, hatten in diesem Jahr wieder über 100 Bewerber aus ganz Deutschland teilgenommen. Neben „The Living“ schafften zwei weitere Münchner Bands, „Vertigo“ und „Hippe Herren“, sowie „NOSPAM“ aus Augsburg und „#zweiraumsilke“ aus Nürnberg den Sprung ins Finale. Die „Hippen Herren“ rückten für die ursprünglich nominierte Würzburger Band „Chapter 5“ nach, die sich wegen interner Unstimmigkeiten kurz vor dem Finale aufgelöst hatte. Zum Auftakt des diesjährigen Contests heizten mit der Band „50m freistil“ aus Würzburg dem Publikum in der Posthalle echte Lokalmatadoren ein. Abgerundet wurde das Finale durch den Main Act Mo Trip, der das Publikum mit einem kompletten Konzert begeisterte. Als besonderes Highlight wurde im Rahmen des Festvals der Bayerische Musiklöwe verliehen. Der national anerkannte Musikpreis wurde seit 2005 zunächst im Rahmen der „Popkomm“ und der „Berlin Music Week“ vergeben, ehe er 2015 erstmals beim Newcomer Contest Bayern in Würzburg verliehen wurde. Zu den Preisträgern zählen unter anderem bisher „Die Fantastischen Vier“, „Silbermond“, „Alle Farben“, Andreas Bourani und im vergangenen Jahr Wincent Weiss. Den diesjährigen Bayerischen Musiklöwen erhielt der gebürtige Karlsruher Max Giesinger in der Kategorie „Bester Newcomer national“. Giesinger wurde durch die Staffel „The Voice of Germany“ bekannt und stürmte mit Songs wie „80 Millionen“, oder „Wenn sie tanzt“ die deutschen Radiocharts. Aktuell befindet sich der Sänger auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und ist am kommen-den Mittwoch, 18.10.17, um 20.00 Uhr mit seiner Band in der Würzburger Posthalle zu sehen und vor allem zu hören. 

Text und Fotos: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.