Rotary Club Würzburg feiert 60. Geburtstag

Anlässlich des 60. Geburtstags des Rotary Clubs Würzburg konnte Präsident Stefan Fischer (l.) Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und die beiden Präsidentinnen Fabiola Sinigaglia und Francoise Darres (r.) von den Partnerclubs aus Novara und St. Nazaire begrüßen.
Bürgermeister Dr. Adolf Bauer gratuliert und dankt für das vielseitige Engagement in Stadt
Würzburg (rm). Paul P. Harris gründete bereits 1905 den ersten Serviceclub der Welt – den Rotary-Club of Chicago (RC). Heute sind weltweit mehr als 1,2 Millionen Rotarier in 166 Ländern in mehr als 31.000 Clubs organisiert. Einer von diesen ist der Rotary Club Würzburg, der im Februar 1956 vom RC Nürnberg aus gegründet wurde und in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. Aus diesem Grund begrüßte Präsident Stefan Fischer am vergangenen Wochenende zahlreiche rotarische Freunde – allen voran die Präsidentinnen Fabiola Sinigaglia und Francoise Darres von den Partnerclubs aus Novara und St. Nazaire. In seiner Rede auf dem Haus der Studentenverbindung Germania hob Fischer das oberste Ziel – das selbstlose Dienen im täglichen Leben – hervor, dem die Rotarier durch Freundschaftspflege, Anerkennung hoher ethischer Grundsätze und Völkerverständigung erreichen wollen. Außer-dem informierte er darüber, dass der RC Würzburg anlässlich seines runden Geburtstags den Würzburger Bildungsfond mit 6000 Euro unterstützen werde. Abschließend dankte Bürger-meister Dr. Adolf Bauer für das vielseitige Engagement in der Stadt aber auch in der ganzen Welt: „Sie unterstützen nicht nur mit Geld, sondern auch mit Zeit!“

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.