“Mutter Beimer“ zu Besuch beim Würzburger Stadtfest

Ein besonderer Ehrengast beim 27. Würzburger Stadtfest: Marie-Luise Marjan – besser bekannt als „Mutter Beimer“ gab sich bei der Kapelle „Hie un Ha“ auf der Alten Main Brücke ein Stelldichein.
Würzburg (rm). Die Würzburger Innenstadt stand am letzten Wochenende ganz im Zeichen des 27. Stadtfestes. Insgesamt 13 Showbühnen und über 500 Händler, Gastronomen und Vereine konnten an beiden Tagen über 140.000 Besucher begeistern und begrüßen. Und ob-wohl bereits am Freitagabend vor allem auf den Bühnen die Post abging, konnte Bürgermeister Dr. Adolf Bauer erst am Samstagmorgen – dafür aber gleich mit mehreren Bieranstichen – auf den verschiedensten Bühnen ganz offiziell das Fest eröffnen. Neben zahllosen Gästen aus Stadt und Landkreis hatten auch Mandatsträger wie der Landtagsabgeordnete Oliver Jörg oder der Bundestagsabgeordnete Paul Lehrieder den Weg in die City gefunden. Doch damit nicht genug! Denn auf der Alten Mainbrücke konnte man auch Marie-Luise Marjan – oder besser gesagt der „Mutter Beimer“ aus der Fernsehserie „Lindenstraße“ begegnen. Sie war vor einigen Jahren auf der Suche nach ihrem Vater auf ihre Wurzeln in Würzburg und auf einige Verwandte gestoßen. Und mit diesen und einem WDR-Fernsehteam war sie nun in der Domstadt unterwegs.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.