Moderne Batterietechnik ist das A und O der Elektromobilität

vbw-Bezirksvorsitzender Wolfgang Fieber begrüßte Seven Bauer (Geschäftsführer der BMZ-Batterien-Montagezentrum GmbH) beim Medientreff in Würzburg.
Sven Bauer spricht beim Medientreff der unterfränkischen Wirtschaft in Würzburg

Würzburg (rm). Die Bedeutung von Batterien in Zeiten der Energiewende und der Trend zur Elektromobilität standen im Mittelpunkt des 14. Medientreffs der unterfränkischen Wirtschaft, zu dem Bezirksvorsitzender Wolfgang Fieber und vbw-Geschäftsführer Michael Bischof zahlreiche Interessierte im Gartenpavillon des Juliusspitals begrüßen konnten. „Ein Teil der Klimastrategie der Bundesregierung ist der Ausbau der Elektromobilität. Zentrale Voraussetzung hierfür sind moderne Batterie-Technik und eine gute Ladeinfrastruktur“, betonte Fieber in seinem Eingangsstatement. In seinen Ausführungen forderte der vbw-Bezirksvorsitzende eine Forschungsinitiative für Speichertechnologie, um Kapazität und Ladeverhalten von Stromspeichern zu verbessern. Aus der Praxis und dem hart umkämpften Markt der Akku-Produktion berichtete Sven Bauer, Geschäftsführer des BMZ Batterien-Montage-Zentrum GmbH in Karlstein. In seiner Rede betonte er, dass es wichtig sei, die Unabhängigkeit von Kern- und Kohlekraftwerken sowie die Zukunft der nächsten Generationen zu sichern.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.