IHK-Sommerfest an einem lauen Sommerabend

IHK- Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Ralf Jahn (r.) zeichnete IHK-Präsidenten Otto Kirchner für 25 Jahre ununterbrochene Tätigkeit als geschäftsführender Gesellschafter bei den Fränkischen Rohrwerken in Königsberg aus.
Präsident Otto Kirche begrüßt Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär in Würzburg

Würzburg (rm). Die Vollversammlung der IHK Würzburg-Schweinfurt tagte in der ver-gangenen Woche in Würzburg. Im Mittelpunkt der Sitzung des Parlaments der mainfränkischen Wirtschaft stand der Vortrag der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und Infrastruktur, Dorothee Bär, zum Thema „Digitale Wirtschaft – die Pläne der Politik und die Auswirkungen auf Mainfranken“. In ihrer Rede informierte Bär über die Chancen der Digitalisierung und betonte, dass die Digitalisierung bereits Teil unseres Alltags sei und noch nie dagewesene Möglichkeiten für den ländlichen Raum böte, eine vermeintliche Schlechterstellung gegenüber den Städten und Metropolregionen auszugleichen. Im Anschluss an die Versammlung lud IHK-Präsident Otto Kirchner die Mitglieder der Kammer zum Som-merfest in den Innenhof. Dort hatten die Gäste an einem lauen Sommerabend bei leckeren Köstlichkeiten und kühlen Getränken die Gelegenheit zu Gesprächen mit der Staatssekretärin und dem kurzweiligen Programm des Bamberger Kabarettisten Mäc Härder zu folgen.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.