„Hole in one“ auf Kiliani

Mit nur einem einzigen Schlag zapfte Oberbürgermeister Christian Schuchardt das erste Kiliani-Festbier an.
Oberbürgermeister Schuchardt eröffnet 987. Kiliani-Volksfest mit einem einzigen Schlag
Würzburg (rm). Seit letztem Freitag steht die Talavera ganz im Zeichen des diesjährigen Kiliani-Volksfestes. Gleich zum Auftakt war dem Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt eine echte Sensation geglückt! Im Gegensatz zu früheren Oberbürgermeistern und heutigen Alt-Oberbürgermeistern, die wie wild auf das Fass eingeklopft hatten, war es dem amtierenden Stadtoberhaupt gelungen, bei tropischen Temperaturen den Zapfhahn mit nur einem einzigen Schlag im Spundloch zu versenken. Doch wer nun glaubt, dass das Anzapfen des ersten Fass Festbieres eine kurze Angelegenheit war, der irrt. Denn schließlich mussten die zahlreichen Gäste auf der Bühne und vor allem das diesjährige Festbier dem wartenden und dürstenden Publikum erst vorgestellt werden. Nach einem kurzen Gruß- und Segenswort durch Dekanin Dr. Edda Weise und Domkapitular Dr. Jürgen Vorndran, der ganz besonders die Delegation aus Irland im Festzelt willkommen hieß, durften sich die bereitstehenden Fest-gäste dann endlich am feinaromatischen und süffigen Festbier laben. Danach standen für die zahlreichen Ehrengäste eine stärkende Brotzeit und gute Gespräche auf dem Programm. Manch einer verschaffte sich bei einem ersten Rundgang einen Überblick über das umfangreiche Angebot des diesjährigen Kiliani-Volksfestes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.