Herzlichen Glückwunsch, Klara!

Klara Zehnder aus Randersacker ist die neue Fränkische Weinkönigin. Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer (v.l.), Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und stv. Landrätin Christine Haupt-Kreutzer (Lkr. Würzburg) gehörten zu den ersten Gratulanten.
 Über 700 Gäste bei der Wahl der 63. Fränkischen Weinkönigin im Vogel Convention Center

Würzburg (rm). Ganz Weinfranken blickte am letzten Freitag nach Würzburg, wo vor über 700 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Vogel Convention Center (VCC) die neue Fränkische Weinkönigin gewählt wurde. Doch bevor es soweit war, ließ die noch amtierende Weinkönigin Silena Werner mit einem lachenden und einem weinenden Auge ihre nun zu
Ende gehende Amtszeit mit über 400 Terminen im Dienste des Frankenweins Revue passieren. Nach einem langanhaltenden Applaus und Dankesworten von Weinbaupräsident Artur Stein-mann gehörte dann den sechs Bewerberinnen die Bühne. Im Gespräch mit dem
Moderatorenteam Nicole Then-Plannasch und Axel-Robert Müller stellten sich Magdalena Bauer (21), Julia Heindel (23), Sina Kopp (23), Sophia Kron (22), Marina Prust (22) und Klara Zehnder (22) dem Publikum vor, plauderten aus dem Nähkästchen und präsentierten ihre Weine. Schon hier zeigte sich, dass die Wahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden würde. Und so war es dann auch! Erst nach einem zweiten Wahldurchgang stand die Entscheidung fest: Die 22-jährige Romanistik-Studentin Klara Zehnder aus Randersacker ist die neue Fränkische Weinkönigin. Das Publikum und die Fangemeinde waren ebenso begeistert wie der Randersackerer Bürger-meister Michael Sedelmayer. Er betonte, dass er an diesem Nachmittag mindestens genauso aufgeregt gewesen sei, wie bei seiner eigenen Wahl.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.