Goldenes Stadtsiegel für Walter Ehmann – Dank für den Dienst „in“ und „für“ Würzburg

Feierliche Amtsübergabe bei der Würzburger Polizeiinspektion (v.l.): Polizeidirektor Klaus Böhm (neuer Leiter), Unterfrankens Polizeipräsident Gerhard Kallert und Ltd. Polizeidirektor Walter Ehmann (scheidender Leiter).
Polizeipräsident verabschiedet den Leiter der Würzburger Polizeiinspektion in den Ruhestand

Würzburg (rm). Als vor kurzem mit Leitendem Polizeidirektor Walter Ehmann der langjährige Chef der Würzburger Polizeiinspektion in den Ruhestand verabschiedet wurde, drohte der Würzburger Ratssaal fast aus allen Nähten zu platzen. Denn namhafte Vertreter aus Justiz, Politik und Gesellschaft und nahezu alle Leiter der unterfränkischen Polizeidienststellen wa-ren der Einladung zur Feierstunde ins Rathaus gefolgt. In einem Rückblick würdigte Polizei-präsident Gerhard Kallert den erfolgreichen Werdegang Ehmanns, der seit 2012 Bayerns größte Polizeiinspektion geleitet hatte, und lobte diesen einen „Mann der Basis“ und einen „Polizisten, der bei all seinen Tätigkeiten mehr geleistet habe, als erwartet“. Dem stimmte auch Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt zu: „Sie haben ihre Arbeit nie nur hoheit-lich verstanden, sondern als Dienst am Menschen und haben es immer geschafft, die ver-schiedensten Akteure an einem Tisch zusammenzuführen.“ Als Dank und Anerkennung für den Dienst „in“ und „für“ Würzburg zeichnete Schuchardt den scheidenden Polizeichef mit dem Goldenen Stadtsiegel“ aus. Abschließend führte Kallert Polizeidirektor Klaus Böhm als neuen Dienststellenleiter ein. Dieser ist in Würzburg kein Unbekannter und war in der Domstadt bereits in verschiedenen Funktionen bei der Polizeiinspektion Würzburg Land, der Kripo und der Bereitschaftspolizei tätig. In einer kurzen Rede dankte der heute 59-Jährige und bisherige Leiter der VPI Biebelried dem Polizeipräsidenten und seinem Vorgänger. Er freue sich von Walter Ehmann eine hervorragend aufgestellte und organisierte Dienststelle übernehmen zu können und verspreche, die professionelle Arbeit bei der Polizeiinspektion Würzburg Stadt weiter führen zu wollen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Bläser-gruppe „Pantherblech“.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.