Genossen feiern Martin Schulz

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz begeistert die Menschen in Würzburger VCC.
Kanzlerkandidat begeistert die Menschen im Würzburger Vogel Convention Center

Würzburg (rm). Wer am vergangenen Samstag den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz in Würzburg sehen wollte, musste schon etwas Geduld und Ausdauer mitbringen. Denn obwohl der Einlass ins VCC bereits ab neun Uhr möglich ist, kommt der neue Hoffnungsträger der Sozialdemokratie erst kurz vor Zwölf. Aber als Schulz dann endlich da ist, ist alles vergessen! Die Menge ist begeistert und immer wieder sind lautstarke „Martin, Martin“-Rufe zu hören. Auch in Würzburg schafft es der 61-jährige ehemalige EU-Parlamentspräsident die Menschen zu begeistern. In all seinen Ausführungen bleibt Schulz authentisch und volksnah und die Menschen hängen ihm an den Lippen, als er berichtet, dass er Sohn einfacher Leute sei, und früher lieber auf dem Fußballplatz als in der Schule gewesen sei. Doch es ist ihm auch ohne Abitur gelungen, sich nach oben zu arbeiten. Elf Jahre war er „Dorfbürgermeister“ der 40.000-Einwohnerstadt Würselen und startete von dort auch seine Karriere in der SPD und als Europapolitiker. Bei all seinen Forderungen geht es Schulz vor allem um mehr soziale Gerechtigkeit. Er fordert Gebührenfreiheit vom Kindergarten bis zur Universität, bessere Bezahlung für Pflegekräfte und Chancengleichheit. „Männer und Frauen müssen für die gleiche Arbeit auch den gleichen Lohn bekommen!“, so der Kanzlerkandidat. Mit Kritik an der CDU/CSU oder gar an der Kanzlerin hält sich Schulz während seiner rund 50-minütigen Rede zurück und be-tont, dass die anderen demokratischen Parteien Mitbewerber seien und keine Feinde!“ Nach lang anhaltendem Applaus nutzt er noch kurz die Gelegenheit für Autogramme und Selfies, bevor er sich nach Worms aufmacht, wo er am späten Nachmittag erwartet wird.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.