Frankens neue Königin

Marion Wunderlich setzt der 59. Fränkischen Weinkönigin Christin Ungemach die Krone auf.
Das Würzburger Vogel Convention Center drohte kürzlich aus allen Nähten zu platzen, als Frankens Winzerschaft ihre neue Regentin wählte. Im Kampf um die Fränkische Weinkrone stellten Christin Ungemach aus Nordheim (Lkr. Kitzingen) und Julia Schneider aus Wipfeld (Lkr. Schweinfurt) ihren Charme, ihre Kompetenz und ihre Kreativität tatkräftig unter Beweis. Beide Bewerberinnen lieferten sich bis zum Schluss ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Gewählt wurde dann von der 130-köpfigen Jury bereits im ersten Wahldurchgang Christin Ungemach, die mit ihrer Wahl nicht nur die Nachfolge von Marion Wunderlich aus Tauberrettersheim (Lkr. Würzburg) antritt, sondern auch in gewisser Weise in die Fußstapfen ihrer Mutter Petra tritt, die 1987/88 Fränkische Weinkönigin war.

Text und Fotos: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.