Frankenfestspiele Röttingen sind eröffnet

Eröffnung der Frankenfestspiele in Röttingen (v.l.): Der ehemalige Landtagsabgeordnete Manfred Ach, Weinprinzessin Stefanie Hubert, Eugen Hain (Leiter der Würzburger Arbeitsagentur), Walter Lochmann (Musikdirektor Frankenfestspiele) und Erich Beck (Bankdirektor a.D.).
Röttingen. Zum Auftakt der Frankenfestspiele Röttingen begrüßte in der vergangenen Woche Bürgermeister Martin Umscheid eine kleine aber feine Ehrengästeschar im Garten des städtischen Kindergartens. Der Empfang fiel in diesem Jahr etwas kleiner aus, hatte dieser doch gegen das parallel stattfindende WM-Spiel Deutschland – USA und den Staatsempfang anlässlich des Würzburger Mozartfestes anzukämpfen. Umso mehr freute sich Umscheid über die Gäste, die gekommen waren, - allen voran der ehemalige bayerische Staatsminister und Mitglied des bayerischen Landtages Dr. Thomas Goppel. Dieser habe sehr gerne die Schirmherrschaft übernommen und sei nun inzwischen bereits zum dritten Mal an die Tauber gekommen, um die tolle Arbeit und die Qualität der Spiele zu bewundern. Nach den Grußworten von Weinprinzessin Stefanie Hubert wohnte die illustre Gästeschar der Premierenvorstellung von „Der Graf von Monte Christo“ im Hof der Burg Brattenstein bei.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.