Feierlicher Divisionswechsel in Veitshöchheim

Brigadegeneral Johann Langenegger (v.l.), Generalmajor Benedikt Zimmer und Generalleutnant Reinhard Kammerer, stv. Inspekteur des Heeres, schritten gemeinsam die Front der Soldaten ab.
Mit dem Einrollen der Fahne wurde nach knapp 12 Jahren ihres Bestehens kürzlich die Division Luftbewegliche Operationen (DLO) in Veitshöchheim aufgelöst. Doch jedem Ende wohnt bekanntlich ein Anfang inne und so kann man auch in Veitshöchheim nach vorne blicken. Denn ab Januar 2015 ist die Balthasar-Neumann-Kaserne Standort der 10. Panzerdivision, die bis zu diesem Zeitpunkt dort unter der Bezeichnung „Division Süd“ geführt wird. Beim feierlichen Appell dankten Generalmajor Benedikt Zimmer und Generalleutnant Reinhard Kammerer, stv. Inspekteur des Heeres den Soldatinnen und Soldaten der DLO für ihre Leistungen bei Katastrophen, humanitären Einsätzen und Operationen auf dem Balkan und Afghanistan. Vor den Gästen und rund 800 angetretenen Soldaten betonte Kammerer, dass durch die Zusammenlegung ein neuer, starker und schlagkräftiger Großverband entstehe und man mit neuen Aufgaben und neuen Kräften zuversichtlich in die Zukunft blicken. Nach „Bayernhymne“ und „Nationalhymne“ hatten die Gäste die Möglichkeit, bei einer Ausstellung die Bundeswehr näher kennen zu lernen und sich beim Standortbiwak zu erholen.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.