Die Spargelsaison ist eröffnet

Gekrönte Häupter beim Spargelanstich (v.l.): Spargelprinzessin Susanna Götz, Fränkische Spargelkönigin Anna Hennike, Fränkische Weinkönigin Christina Schneider und Weinprinzessin Kristin Maier.
Weinkönigin und Spargelkönigin liefern sich in Würzburg interessanten Wettstreit.

Würzburg/Frankenwinheim (rm). Auf kaum ein Gemüse warten die Genießer dieser Tage so sehnsüchtig, wie auf frischen Spargel aus der Region. Nachdem kürzlich Regierungspräsident Dr. Beinhofer ganz offiziell die Spargelsaison in Prichsenstadt eröffnet hatte, folgte diese Woche der Startschuss für das königliche Gemüse im Schweinfurter Land. Gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Anja Weisgerber und zahlreichen Spargel- und Weinhoheiten stach Landrat Florian Töpper die ersten Stangen weißes Gold auf den Feldern des Spargelhofs Fackelmann. Aktuell werde in Unterfranken auf rund 517 Hektar Spargel angebaut, so der Landrat. Aber auch Würzburg stand in dieser Woche ganz im Zeichen des Spargels. Den Marco Trabold von den gleichnamigen Frischemärkten hatte die Fränkische Weinkönigin Christina Schneider und die Fränkische Spargelkönigin Anna Hennike zum königlichen Wettstreit in die Randersackerer Straße eingeladen. Unter den strengen Blicken zahlreicher Zu-schauer mussten sich die beiden Hoheiten in den Disziplinen Spargelschälen und Weinflaschenentkorken messen. Interessanterweise siegte die Weinkönigin beim Schälen und die Spargelkönigin beim Flaschenöffnen. Danach erfüllten die beiden gekrönten Häupter noch zahlreiche Autogrammwünsche.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.