Der Widerspenstigen Zähmung

Wenn´s mal etwas spritziger sein darf. Oberbürgermeister Christian Schuchardt hatte beim offiziellen Bieranstich anlässlich des diesjährigen Stadtfestes seine liebe Not.
Oberbürgermeister Christian Schuchardt eröffnet Stadtfest am Vierröhrenbrunnen
Würzburg (rm). Die Würzburger Innenstadt stand am vergangenen Wochenende ganz im Zeichen des 28. Stadtfestes. Und obwohl bereits ab Freitagnachmittag an zahlreichen Bühnen und den Ständen der rund 500 Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen und Organisationen die Post abging, wurde das Stadtfest am Samstagvormittag noch einmal hoch offiziell von Oberbürgermeister Christian Schuchardt eröffnet. In seinem Grußwort dankte er den beteilig-ten Personen für ihr Engagement und dem Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ für die Organisation. „Eine Stadt, die so etwas auf die Beine stellt, ist eine Stadt, in der es sich gut leben lässt“, betonte das Stadtoberhaupt. Der anschließende Bieranstich gestaltete sich für Christian Schuchardt dann etwas schwierig und vor allem äußerst spritzig. Doch spätestens beim Anstoßen mit dem ersten Festbier und nach der Erklärung von Hofbräu-Geschäftsführer Norbert Lange, dass der OB gar nichts dafürkönne und das Ganze am widerspenstigen Fass gelegen habe, war alles bereits vergessen. Danach machte sich Schuchardt auf den Weg durch die Stadt und überzeugte sich vom vielfältigen Angebot auf den Straßen und Plätzen.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.