“Demokratie ist eine Lebenshaltung“

Gruppenbild mit dem Ehrengast (v.l.): Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, SPD-Stadtratsfraktionschef Alexander Kolbow, Landtagsabgeordneter Georg Rosenthal, Muchtar Al Ghusain (Vorsitzender WürzburgSPD) und Thorsten Schäfer-Gümbel (MdL und stv. Vorsitzender der BundesSPD).
Würzburg (rm). Seit vielen Jahren laden die SPD-Kreisverbände in Stadt und Landkreis Würzburg zu einem gemeinsamen Neujahrsempfang ein. Neben rund 600 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft konnten die beiden SPD-Vorsitzenden Muchtar Al Ghusain (Stadt) und Fabian Liegmann (Landkreis) mit Thorsten Schäfer-Gümbel, stv. Vorsitzender der BundesSPD, den Ehrengast und Festredner des Empfangs in der Franz-Oberthür-Schule begrüßen. Hauptthema seiner Rede war der jüngste Terroranschlag in Frankreich. Ein-zige Lösung für diese Problematik seien mehr Demokratie, Humanität und Freiheit, so Schäfer-Gümbel. Und im Hinblick auf die Opfer von Paris und die Pegida-Bewegung in Deutsch-land betonte der Redner: „Demokratie ist nicht nur eine Staatsform, Demokratie ist eine Lebenshaltung!“ Denn schließlich hätte jeder Einzelne eine persönliche Verantwortung dafür, hinter welchen Parolen und welcher Stimmungsmache er sich platziere. Weitere Schwerpunkte seines Vortrags bildeten Asylpolitik, Mindestlohn und Energiewende.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.