Daimler und BMW: Fusion bis 2020 denkbar?

Zurzeit gibt es hitzige Diskussionen um eine mögliche Fusion von Daimler und BMW. Schenkt man den Worten von Daimler-Geschäftsführer Dieter Zetsche in einem Interview mit dem Wall Street Journal glauben, dann wird Daimler schon bald BMW übernehmen, um sich als weltgrößter Hersteller von Luxusautos behaupten zu können. Doch wie wahrscheinlich ist dies wirklich? In Anbetracht dessen, wie stark Daimler im vergangenen Jahr geworden ist, scheint dieses Vorhaben durchaus greifbar.

Das Jahr 2014 war für Daimler ein durchaus sehr erfolgreiches Jahr. Die Nachfrage nach C-Klasse und S-Klasse Modellen war in diesem Jahr ungebrochen – 1,74 Millionen Fahrzeuge hatte Daimler verkaufen können und damit seinen Vorjahresabsatz um elf Prozent übertroffen. Dies hat der Automobilhersteller wohl vor allem dem Ausbau auf dem chinesischen Markt zu verdanken. Nun muss Daimler also lediglich in China große Verkaufszahlen schreiben, um letztlich BMW vom ersten Platz zu verdrängen.

2015: Das Jahr des SUV

Zetsche erklärte am 11. Januar das Jahr 2015 zum Jahr des SUV. In diesem Jahr plant das Unternehmen die Entwicklung und Veröffentlichung einer vollkommen neuen Sportlinie. Darunter soll sich auch der neue GLE Coupe befinden, der vor allem in den USA für einen reißenden Absatz sorgen dürfte. Aber auch beispielsweise in China und Indien gilt der SUV inzwischen immer mehr als Statussymbol.

Die Zukunft gehört dem selbstfahrenden Auto

Um sein Ziel, der weltweit größte Hersteller von Luxuslimousinen zu werden, erfolgreich in die Tat umsetzen zu können, hat Daimler noch einen bedeutenden Vorteil. Auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas hatte Zetsche den Prototyp F015, ein selbst fahrendes Auto, vorgestellt. Schon seit 1990 arbeitet Daimler unentwegt an dieser Technologie und langsam aber sicher positioniert sich das Unternehmen neu auf dem Markt.


Quelle: http://de.anyoption.com/blog/daimler-wird-bmw-bis-zum-jahr-2020-ubernehmen/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.