“Bounce“ rockt das Autohaus Löffler

Würzburg (rm). Das Würzburger Autohaus Löffler in der Nürnberger Straße ist immer für eine Überraschung gut. Und der vergangene Samstag stand gleich im Zeichen mehrerer Überraschungen. Denn anlässlich der Neueröffnung des FordStore präsentierte Löffler den neuen Galaxy, den neuen S-Max - und man höre und staune - den neuen Ford Mustang. Und am Abend wurde kurzer Hand der Showroom zum Konzertsaal. Denn dem Autohaus war es gelungen, mit der Cover-Band „Bounce“, die authentischste Bon-Jovi-Tribute-Band Europas nach Würzburg zu holen. Dreh- und Angelpunkt der energiegeladenen Show war immer wie-der stimmgewaltige Sänger und Frontmann Oli Henrich, der von der Presse teilweise schon als „der bessere Bon Jovi“ gehandelt wurde. Gemeinsam mit den Band-Mitgliedern brachte Hen-rich 30 Jahre Bon Jovi auf die Bühne und begeisterte das Publikum unter anderem mit Hits wie „Runnaway“, „It´s My Life“ oder „Hace A Nice Day“. Wahre Begeisterungsstürme gab es an diesem Abend auch bei den Nachwuchsfußballspielern der TSV Eisingen, Lengfeld und Gerbrunn sowie des Würzburger SV und des SV Veitshöchheim. Sie hatten im Sommer im Autohaus Löffler bei „Kia sucht den Superdribbler“ mitgemacht und durften an diesem Abend aus den Händen von Verkaufsleiter Sergei Chevalier je einen nigelnagelneuen Trikotsatz in Empfang nehmen.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.