AWO-Präsident Wilhelm Schmidt spricht beim SPD-Neujahrsempfang

Weinprinzessin Katharina Prozeller (v.l.)und die beiden Landtagsabgeordneten Georg Rosenthal und Volkmar Halbleib sowie die Fränkische Apfelkönigin Franziska Seubert und Ste-fan Wolfshörndl (Geschäftsf. Vorsitzender LandkreisSPD) mit dem Ehrengast Wilhelm Schmidt (Präsiden AWO Bundesverband).
Randersacker (rm). Zu einem der letzten Neujahresempfänge in diesem noch jungen Jahr lud am letzten Wochenende die Würzburg SPD ein. Rund 600 Gäste waren gekommen, um der Rede von Wilhelm Schmidt, dem Präsidenten des AWO-Bundesverbandes, zu lauschen. Nach der Begrüßung durch Stefan Wolfshörndl, Geschäftsführender Vorsitzender der Landkreis-SPD, und Muchtar Al Ghusain, Vorsitzender der WürzburgSPD, referierte AWO-Präsident Schmidt zum Thema „Die besondere Rolle des zivilgesellschaftlichen Engagements in einer Zeit alter und neuer Herausforderungen für unser Land und seine Menschen“. Besonders hob der Festredner dabei die Werte Solidarität und Gleichheit hervor. Lob und Anerkennung gab es schließlich noch von Stefan Wolfshörndl für die zahlreichen Bürgerinnen und Bürger, die aktiv bei der Integration der Flüchtlinge vor Ort mitwirken und die Willkommenskultur mit Leben erfüllen. Abschließend standen die Mandatsträger noch in persönlichen Gesprächen Rede und Antwort zu aktuellen Themen.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.