125 Jahre Würzburger Straßenbahn

Mit vereinten Kräften wurde die große Geburtstagstorte angeschnitten (v.l.): Marketingleiterin Kornelia Maria Hock, Oberbürgermeister Christian Schuchardt und WSB-Chef Paul Lehmann.
Beim Jubiläums-Eröffnungsevent gab es vom Oberbürgermeister ein Stück Geburtstagstorte

Würzburg (rm). Die Straba gehört zum Stadtbild wie die Residenz oder die Festung und sie feiert in diesem Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum. Wie von WSB-Chef Paul Lehmann beim Jubiläums-Eröffnungsevent auf dem Sternplatz zu erfahren war, ging in Würzburg 1892 die erste Straßenbahn, damals noch als Pferdebahn, auf die Strecke. „Damals waren es eine Million Fahrgäste, heute befördern wir rund 20 Millionen Menschen pro Jahr mit der Straßenbahn“, so Lehmann. Oberbürgermeister Christian Schuchardt hob in seiner Rede die
Umweltfreundlichkeit der Straßenbahn, die CO2-neutral mit Ökostrom betrieben werde, hervor. Außerdem ersetze jede Straßenbahn rund 145 Autos. Ferner betonte Schuchardt, dass jeder Fahrgast der Straßenbahn zu einer grüneren Stadt beitrage. Abschließend enthüllten Oberbürgermeister und WSB-Chef eine riesige Geburtstagstorte in den Farben der fünf Straßenbahnlinien und schnit-ten diese an.

Text und Bilder: Rudi Merkl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.