Demenz

1 Bild

Gemeinsam Schönes erleben: Alltagsbegleiter des Caritasverbands besuchen Menschen mit Demenz

Oliver Kastner
Oliver Kastner | Würzburg Stadt | am 11.12.2014

Wie angenehm es für Bärbel Thaler* ist, wenn Michaela Hoffmann* zu ihr kommt! Die beiden Frauen unternehmen immer etwas Spannendes. Mal fahren sie zusammen ins Café. Einmal besuchten sie sogar die Nachmittagsvorstellung eines Theaters. Michaela Hoffmann ist eine Alltagsbegleiterin. Sie gehört dem 40-köpfigen Team von Alltagbegleitern des Caritasverbands Würzburg an. Gegen eine Aufwandsentschädigung besuchen Alltagbegleiter...

3 Bilder

Sonnenstunden der Caritas: Singen, schwingen, basteln

Oliver Kastner
Oliver Kastner | Würzburg Stadt | am 02.11.2014

Für körperliche und geistige Fitness kann man immer sorgen. Auch wenn man schon ziemlich betagt ist. Und sogar, wenn man an einer Demenz leidet. Wie fit sie trotz ihrer Einschränkungen noch sind, beweisen die Senioren, die sich zum Angebot „Sonnenstunden“ der Caritas Würzburg treffen. Inzwischen findet die Initiative zur Entlastung pflegender Angehöriger an fünf Standorten in Stadt und Kreis Würzburg statt. Manchmal...

1 Bild

Weiße Federn und Himbeerbonbons: Am 24. September organisiert die Caritas den nächsten Demenzgottesdienst

Oliver Kastner
Oliver Kastner | Würzburg Stadt | am 25.09.2014

Würzburg: Heiligkreuz | Was hat ein schwarzes Schaf im Gottesdienst verloren? Oder eine Schale mit weißen, flaumigen Federn? Wie kann es bei einem Gottesdienst um süße Himbeerbonbons gehen? Die Antwort ist einfach: All diese Dinge sind einprägsam, sie sprechen die Sinne der Menschen an. Darum eignen sie sich sehr gut als Elemente für einen Demenzgottesdienst. Solche besonderen Gottesdienste werden seit fünf Jahren von Caritas Würzburg...

1 Bild

Im Pflegeheim LudwigsHof wird in der Demenzpflege Großes geleistet

Oliver Kastner
Oliver Kastner | Würzburg Stadt | am 19.09.2014

Würzburg: LudwigsHof | Wir alle werden, dank der guten gesundheitlichen Versorgung, immer älter. Das wirkt sich stark auf unsere Gesellschaft aus. So war vor 20 Jahren das Thema Demenz kaum präsent: Ein 80-Jähriger galt als hochbetagt und wurde meist von der Familie zu Hause betreut. Heute, da alle länger im Berufsleben stehen und es die typische Hausfrau, welche die Angehörigenpflege meist übernahm, kaum noch gibt, stehen Gesellschaft und...